Kooperative Erziehungsarbeit e.V.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie groß zu sehen.
Kooperative Erziehungsarbeit e.V. Kontakt

An den Drei Steinen 22
60435 Frankfurt am Main
E-Mail: Kooperative Erziehungsarbeit e.V.




 
Wie verstehen wir uns als Einrichtung?

Das Kinder- und Jugendheim "An den Drei Steinen" ist eine vollstationäre Einrichtung der Jugendhilfe für 8 Jungen und Mädchen. Die Trägerschaft hat der gemeinnützige Verein Kooperative Erziehungsarbeit e.V. übernommen, der im Zusammenhang der Auflösung des damaligen Bürgermeister-Gräf-Kinderheimes der Stadt Frankfurt entstanden ist und das Kinderheim "An den Drei Steinen" 1997 gewissermaßen als Nachfolgeeinrichtung gegründet hat.

Darüber hinaus gibt es:

  •  
  • Ein weiteres Kinderheim mit 9 Plätzen in der Wetterau
  •  
  • Eine Wohngemeinschaft für 3 Jugendliche im Rahmen des Betreuten Wohnen
  •  
  • Individuelles Einzelwohnen von Jugendlichen in eigenen Wohnungen bei ambulanter Betreuung durch eine SozialarbeiterIn (Betreutes Einzelwohnen)
  •  
  • Eine systemische Praxis für Einzel- Paar- und Familientherapie

    Insgesamt bietet die Kooperative Erziehungsarbeit e.V. bis zu 30 Plätze für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zur Betreuung im Rahmen der Jugendhilfe an.
     
    Unsere Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen ?

    Aus sehr unterschiedlichen Gründen können Familien kurz-, aber auch langfristig nicht in der Lage dazu sein, ihrem Betreuungsauftrag gegenüber ihren Kindern nachzukommen. Immer wenn Kinder und Jugendliche nicht den Rahmen erhalten können, den sie für eine positive Entwicklung brauchen, treten wir auf der Basis einer geregelten Zusammenarbeit und durch Anfrage des Jugendamtes ein:

  •  
  • In enger Zusammenarbeit mit den Eltern, sowie dem Kind oder Jugendlichen selbst und der Fall zuständigen Sozialarbeiterin zusammen mit VertreterInnen unserer Einrichtungen, wird eine differenzierte Hilfeplanung betrieben, in denen Ziele der Maßnahme formuliert und Aufgaben verteilt werden.
  •  
  • Die Kinder und Jugendlichen können während der Zeit ihrer Unterbringung bei uns lernen, eigene Verantwortung zu übernehmen und werden in allen für sie wichtigen Bereichen, besonders aber im schulischen gefördert und unterstützt.
     
    Schwerpunkte und Zielsetzungen

    Kooperative Erziehungsarbeit e.V. Wir gehen davon aus, das Kinder ihre Herkunftssysteme brauchen und es hilfreich für ihre Entwicklung ist, Eltern und Geschwister mit in unsere Arbeit einzubeziehen. Wir verstehen uns als offenes Haus, das Eltern Gelegenheit gibt, in regem Kontakt zu ihren Kindern zu bleiben und hierfür Beratungen in Anspruch nehmen können.

    Kinder und Jugendliche sollen bei uns die für eine positive Entwicklung notwendige Unterstützung erhalten und werden betreut und umfangreich gefördert.

    Wir verfolgen das Ziel, Kinder nach Möglichkeit wieder in den häuslichen Haushalt zu integrieren oder aber, wenn sie das Alter erreicht haben, in ihrem Wohnraum zu verselbständigen und sie an ein eigen verantwortetes Leben zu gewöhnen.

    Wir richten unsere Arbeit systemisch aus, d. h. wir sehen das Verhalten von Kindern nicht ausschließlich als Symptom, sondern als Ausdruck einer familiär, sich gegenseitig bedingenden Vernetzung, in deren Entwicklung Verhaltensweisen ihre Bedeutung bekommen haben.

    Im Zusammenleben und durch gemeinsame freizeitpädagogische Ausflüge und Ferienreisen lernen Kinder und Jugendliche ihre eigenen Ressourcen kennen und erweitern so ihre soziale Kompetenz.
     
    Wünsche für die Zukunft

    Wir wollen unsere Arbeit konsequent weiterführen und möglichst vielen Kindern und Jugendlichen ermöglichen, den Kontakt zu ihren Familien zu stabilisieren




    © 2010 Heinrich Kraft-Stiftung - Impressum